Tipps Gesundheit

Brauchen wir überhaupt Nahrungsergänzungsmittel oder reicht die übliche Nahrung völlig aus?

In sensiblen Lebensphasen wie Krankheit, Rekonvaleszenz, hormonellen Umstellungen, beruflichen und/oder familiären Veränderungen braucht Ihr Körper vermehrt Unterstützung in Form von Vitalstoffen. Oft wird gerade in schwierigen Abschnitten der persönlichen Biografie viel weniger auf seine Gesundheit geachtet. Keine Lust zum Selberkochen, also lieber Fast Food - dafür mehr Verlangen nach Süssigkeiten oder anderen Genussgiften ... So genannte "ungesunde" Nahrungsmittel versorgen den Körper aber nicht mit dem, was er braucht, im Gegenteil: sie belasten ihn unnötig.

Aus heutiger Sicht sind in Obst und Gemüse viel weniger Vitalstoffe als früher enthalten. Gründe dafür sind die moderne Verarbeitung der Lebensmittel, ausgelaugte Böden, der Einsatz von Pestiziden, ein zu rasches Wachstum, ein langer Transportweg und lange Lagerung, Luftverschmutzung.

Es gibt Lebensmittel, die krebserregend sind, Lebensmittel, die zu einem hohen Cholesterinspiegel beitragen können, Lebensmittel, die unsere Knochen brüchig machen, Lebensmittel, die entzündungsfördernd wirken und natürlich auch Lebensmittel, die dick machen.

Vielleicht fehlt es Ihnen aber auch an Zeit oder den erforderlichen Fachkenntnissen, was zum Beispiel die Zubereitung der richtigen Mahlzeiten anbelangt. An viele Lebensmittel, die wirklich sehr gesund sind, müssen wir uns oft erst gewöhnen und viele Nahrungsmittel, die uns sehr munden, sind leider meistens nicht gesund. Hier können Vitalstoffe einspringen. Was jedoch nicht heisst, dass man sich nicht mit dem eigenen Essverhalten auseinandersetzen sollte, d.h. auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung und auf einen gesunden Lebensstil achten!

Individuelle Nahrungsergänzungsmittel

Jeder Mensch hat eine eigene Konstitution, Ernährung und Lebensweise. Daher muss der Nährstoffspezialist individuell und unter Berücksichtigung der augenblicklichen Situation entscheiden, welche Nahrungsergänzungsmittel Sie (oder Ihr Tier) gerade brauchen und welche eher nicht.

Gerade bei Nahrungsergänzungsmitteln ist auf eine optimale Qualität zu achten.

Darunter verstehe ich:

  • Inhaltsstoffe, die aufeinander abgestimmt sind
  • natürliche Zutaten
  • frei von Schadstoffen (Pestizide, Schwermetalle) und/oder künstlichen Zusatzstoffen (Aromen, Konservierungs- und Süssungsmittel, Geschmacksverstärker)
  • hohe Bioverfügbarkeit: auf diese Weise kann der Körper das Beste aus den Vitalstoffen herausholen
  • ohne Gluten
  • allergenarm
  • Produkte, welche gemäss den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen hergestellt wurden und sich bewährt haben in der therapeutischen Praxis

Ich freue mich darauf, Sie bei Ihrer Wahl beraten zu dürfen.