Der Bikini Blick (NzzaS 03.02.2019)

Die Naturheilkunde verfolgt in erster Linie das Ziel, "Grund und Boden" umzustimmen, quasi den "Acker zu bestellen, damit die Saat aufgehen kann" …

In diesem Zusammenhang haben Sie sicher schon etwas gehört von einem übersäuerten Organismus (Fachbegriff: Azidose), Schwermetall-Entgiftung, Beseitigung von krank machenden Schadstoffen in unserer Nahrung und einer notwendigen "Darmsanierung" wegen eines gestörten Darmmilieus (Fachbegriff: Dysbiose), welches durch die mikrobiologische Untersuchung des Stuhlgangs nachgewiesen wurde.


Download
der Bikini Blick in der Medizin führt dazu, dass kranke Frauen oft nicht ernst genommen werden
bikini blick medizin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.4 KB
Download
bikini blick teil 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 345.4 KB

Vielleicht haben Sie auch schon Massnahmen ergriffen (z. B. Ihren Darm "saniert"), sind aber zum Schluss gekommen, dass "alles nichts genützt hat" …

Und genau an diesem Punkt kann Ihr Naturarzt ansetzen: es lohnt sich, Ihre bisherigen Bemühungen genauer unter die Lupe zu nehmen, gemäss dem Motto: "Die Lösung hatten wir sofort. Was wir noch suchen, ist das Problem".

Noch ein Wort zur Homöopathie: sie wirkt, indem sie die Lebenskraft ("Chi" oder "Qi" in der Chinesischen Medizin, "Prana" in der Ayurvedischen Medizin) aktiviert und dadurch SUBJEKTIV wahrgenommenes Wohlbefinden wieder herstellt.

Das Ziel einer naturheilkundlichen Therapie ist, dafür zu sorgen, dass die Basis wieder hergestellt wird und der Organismus jetzt in der Lage ist, auf "Störungen" zu reagieren (mit Hilfe einer starken, belastbaren Eigenregulation). Es ist nicht ihr Ziel, Symptome zu beseitigen, sondern diese als Anhaltspunkte für die Behandlung ihrer Patienten zu betrachten.